technische Anforderungen

2 CD Spieler, Mischpult und Tonanlage,
Grundausleuchtung plus 2 -3 specials,
Techniker für Licht und Ton (besser 2 Techniker)

1 Person in einem Bärenkostüm (1 Helfer, 1 Bärenkostüm. eine Stellprobe)



über das Stück

Die Uraufführung fand im August 2000 bei den " Kunstpfaden" in Schleswig Holstein statt.
"animal" wurde in der Abenddämmerung in den Wäldern und Wiesen bei Bokel als Aussenperformance gezeigt. Die Zuschauer folgten den Spuren des "Tieres" das sich zeigte und wieder verschwand, und das verschiedene Bewegungsmuster aus dem Tierreich oder abstrakte Tierstudien zeigte. Im Herbst 2000 wurde "animal" zu einem Bühnenstück umgewandelt, mit Musik, Kostüm, philosophischem Hintergrundtext, und einem Bär, der die Bühne überquert. Es wurde mit grossem Anklang in der Tafelhalle in Nürnberg (2000) und im "Chisenhale dance space" (Oktober 2001) in London aufgeführt.
Obwohl durch die Überführung auf eine "richtige" Bühne einiges von der ursprünglichen Atmosphärie der Aufführung draussen im Wald wegfiel, blieben Präsenz und geschärfte Aufmerksam-keit das Hauptaugenmerk der Arbeit. "animal" wurde zum ersten Teil eines grösseren Werkes, das unter dem Titel >jagen< im Mai und im November 2001 zum Thema Jagd - Rituale - Beute und Jäger in Nürnberg und Fürth gezeigt wurde.

Impressum l Datenschutz